Na, da schau her !

Ingo

Ingo

Bild: By Amanda Fjordell – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30324516   Sie standen meist in Gruppen um den Brunnen am Marktplatz herum. Bunte Haare, Sicherheitsnadeln in den Ohren, Zerschlissene Lederjacken, zerrissene Jeans und mindestens einer hatte eine Ratte mit, vorzugsweise in Labor-weiß, die er über den Arm laufen ließ, über den Nacken oder in den Haaren und das Vieh schien sich dabei so richtig wohl […]

Lies das Senf dazu

Herbst auf Madeira – 36 Bilder

Herbst auf Madeira – 36 Bilder
Lies das Senf dazu

This Flight Tonight !

This Flight Tonight !

  Jeden Montag standen wir da an diesem Mäuerchen vor der Kirche. Das Mäuerchen trennte den Kirchvorplatz von einer ziemlich steil darunter liegenden Straße und wenn wir uns am Mäuerchen trafen, konnten wir uns vornauf mit den Armen abstützen und während der Unterhaltung schauen, was unten vor sich ging. Meist ging nichts vor. Das störte uns aber nicht weiter. Es war schön, so wie die […]

Lies das Senf dazu

Da geht’s lang!

Da geht’s lang!

Samstag. Studiere den Terminkalender. Ganz schön was los, wie immer. Könnte heute zum Tantraworkshop gehen. Kostet nix. "Kein Sex" steht da. Nö, dann nicht. Im buddhistischen Zentrum werden Meditationen angeboten. Einführungsseminar. In meinem Kopf stellen sich Bilder von ganz lange still sitzenden Mönchen ein. Sitzen da so rum. Einer sagt was, was man nicht versteht. Alle murmeln was, dann wieder Stille. Naja, vielleicht nächsten Samstag. […]

Lies das Senf dazu

Exile On Main Street!

Exile On Main Street!

EXILE ON MAIN STREET Die 50 besten Rock- und Popalben aller Zeiten. Heute: The Rolling Stones – Exile on main street (Hier geht es zu Teil 1. Dire Straits: Making Movies). (Hier geht es zu Teil 2. Fleetwood Mac: Rumours). (Hier geht es zu Teil 3. Nina Hagen: Nina Hagen Band). Ein Stones-Album herauszupicken und zu schreiben: „Das ist mein Lieblingsalbum“ ist für einen Liebhaber […]

Lies das 1 x abgesenft

Samstagnachmittag

Samstagnachmittag

  Wir trugen das ganze Zeugs in den LKW. Vorratsschränke, Sessel, Couchtisch, Regale, Teppich, Bett, alles was so übrig bleibt und keiner mehr haben wollte aus einer Wohnung, in der jemand verstorben ist. Ich kannte sie nur flüchtig. Sie war irgendwie um drei Ecken mit mir verwandt, aber ich bin mir heute nicht mal sicher, ob ich sie je sah. Die Wohnung musste geräumt werden […]

Lies das Senf dazu

Deutschland, einig Vaterland

Deutschland, einig Vaterland

Früher war alles besser! Oder wie Loriot zu sagen pflegte: Früher war mehr Lametta! Die Musik war besser, die Zeiten waren politischer und das Volk war es auch! Jedes Mal, wenn ich so etwas zu mir selber sage oder es irgendwem sonst erzähle, kommt es mir vor wie Altes-Männer-Geschwätz. Dann denke ich darüber nach und stelle fest: Früher war wirklich mehr Lametta! Abgesehen davon, dass […]

Lies das 1 x abgesenft

Gott ist tot!

Gott ist tot!

Es war an einem Sonntagmorgen, um Viertelvorzehn, als es an der Tür klingelte und ich dachte, oh nein, denn ich war gerade erst eingeschlafen, nach einer Zehnstundenschicht in der Fabrik, doch ich ahnte, dass es diese Verrückten mit ihren Gebetbüchern und Wachtürmen sind, die immer um diese Zeit kamen, um mich zu bekehren und sie ließen nicht locker, also musste ich ihnen ein für allemal […]

Lies das 2 x Senf & Ketchup

Alles wie immer

Alles wie immer

Mittags entdeckte ich das Konzertplakat für den Abend. Django Edwards, der rockende Clown war in der Stadt! Das konnten wir uns nicht entgehen lassen. Also rief ich den Metzger an, wir kauften uns Tickets und sattelten die Räder, denn es stand völlig außer jeder Diskussion, dass wir diesen Abend nüchtern verbringen würden. Nicht bei Django. Nicht so mit dem Metzger. Auf gar keinen Fall. Mit […]

Lies das 1 x abgesenft

Ein lichter Moment

Ein lichter Moment

  Die Stadt war übersichtlich. Mit jedem Schultag lernte man die Pappenheimer besser kennen. Auf dem Nachhauseweg hatte ich meist noch was vom Schulbrot übrig und nicht selten sogar eine komplett eingewickelte und liebevoll verpackte Stulle, die ich nicht wieder nach Hause schleppen wollte. Denn das gab meist unangenehme Rückfragen, denen ich mich entziehen wollte. Mutti hatte einen Job, seitdem ich sieben war und für […]

Lies das 2 x Senf & Ketchup