Na, da schau her !

Von allem zu viel

Von allem zu viel

Man verliert die Übersicht. Früher kannte ich die Obdachlosen, wenn ich von der Schule nach Hause kam oder abends in der City unterwegs war. Der Typ mit dem Hut, der immer am Ende der Rolltreppe stand und jedes Mal gleich um zwei Mark fragte. Oder den alten Bärtigen mit dem großen Hund, der in der Fußgängerzone saß und nie nach oben sah. Nicht zu vergessen […]

Lies das Senf dazu

Aufrecht gehen

Aufrecht gehen

Prolog: Über diesen Moment habe ich eine Weile nachgedacht. Ob ich ihn als Gedicht oder Story oder sonstwie „künstlerisch“ schreiben soll. Nach alldem bin ich davon überzeugt, dass ich ihn nur so beschreiben kann, wie er mir selbst begegnete. Sie hat lange, schwarze Haare und schminkt sich jeden Tag sorgfältig. Ihre Stimme ist heller als die eines Mannes, aber nicht in der Tonlage, wie man es […]

Lies das Senf dazu

Back in Black

Back in Black

Die 50 besten Rock- und Popalben aller Zeiten. Heute: AC/DC – Back in Black (Hier geht es zu Teil 1. Dire Straits: Making Movies). (Hier geht es zu Teil 2. Fleetwood Mac: Rumours). (Hier geht es zu Teil 3. Nina Hagen: Nina Hagen Band). (Hier geht es zu Teil 4. Rolling Stones: Exile on main street). (Hier geht es zu Teil 5. Queen: News of […]

Lies das Senf dazu

Zehnkampf

Zehnkampf

So ganz genau kann ich die Anzahl der besuchten Seminare, Schulungen und Fortbildungen nicht mehr einschätzen. Im Laufe der Jahre mögen das 20, 30 oder sogar noch mehr gewesen sein. Es gibt immer ein paar Unwägbarkeiten. Ob der Dozent sein Handwerk versteht, ob er es vermitteln kann, ob es Kaffee, Säfte, Wasser, Mittagessen gibt. Und ob man nach einer Stunde oder erst nach dreien einschläft. […]

Lies das Senf dazu

Feierabend

Feierabend

Ich wollte es einfach wissen und lud jeden ein, der mir einfiel. Leute, mit denen ich gearbeitet hatte, die ich noch von der Schule her kannte, mit wem ich Fußball spielte, wer mich ich im Zivildienst begleitete, wen ich nachts in den Streifzügen durch die City kennenlernte, wer im Kiez angesagt war und sorgte dafür, dass genug Frauen drunter waren. Wenn ich zum Beispiel die […]

Lies das 1 x abgesenft

Der Zeitnotkönig

Der Zeitnotkönig

Wenn man auswärts antrat, konnte man sich schlechter darauf einstellen, wer einem am Schachbrett gegenüber sitzen würde. Oft hatten die Heimmannschaften Spezialisten in ihren Reihen, die nur zuhause antraten. So auch mein Gegner an diesem Sonntagmittag. Er war schon fast 90. Er hatte also eine große Routine in den üblichen Eröffnungen, würde andererseits aber auf die Dauer eines Matches über sechs Stunden nachlassen, wenn die […]

Lies das Senf dazu

Filmgeschäft

Filmgeschäft

Der Vermieter terrorisierte mich schon einige Wochen lang. Ich zahlte meine Miete, aber irgendwann muss ihm aufgefallen sein, dass er die Wohnung teurer vermieten wollte. Er wollte mich loswerden. Außerdem wohnte er im selben Haus und es ging ihm auf den Keks, dass in meiner Bude das Leben immer erst nach Mitternacht begann. Das lag zum einen daran, dass mein Job erst abends begann und […]

Lies das Senf dazu

Schneegestöber auf der A8

Schneegestöber auf der A8

Achtziger. Wenn ich es nicht mehr aushielt vor Fernweh, war es mal wieder an der Zeit, sich mit Rucksack und Pappschild an die Autobahn zu stellen. Ich hoffte immer, möglichst schnell wegzukommen. Es machte mir nichts aus, in fremden Städten oder auf fremden Plätzen lange zu stehen, aber aus der eigenen Stadt nicht rauszukommen, das ging gar nicht. Länger als eine Stunde zu warten bedeutete, […]

Lies das Senf dazu

Komm Komm Grundeinkommen

Komm Komm Grundeinkommen

WARNING: EXPLICIT POLITICAL WORDS AHEAD Wenn man seit Beginn des globalisierten Kapitalismus, den man ungefähr mit Beginn der US-Präsidentschaft von Ronald Reagan gleichsetzen kann, 0,45% Steuern auf jede finanzielle Transaktion an der Wall Street obenauf gesetzt hätte, hätte man daraus für jeden Amerikaner 25.000 Dollar Grundeinkommen pro Jahr generieren können. Die reichste Familie Amerikas, die Eigentümer der Walmart-Supermarktkette namens Walton, ist zugleich der größte Sozialhilfeempfänger […]

Lies das 1 x abgesenft

Fünf erste Dates

Fünf erste Dates

Ihre weiße Arbeitskluft war um ihren Hintern herum einfach eine Nummer zu klein aber das vergaß sie wenn sie mittags die Krankenbesuche plante wie jeden Tag um zwölf am Apothekerschrank stand sich über ihre Bücher beugte den Baumwollstoff um ihren Prachtarsch spannen ließ und die Fälle studierte während ich pünktlich wie jeden Tag um zwölf am Stationszimmer vorbei schlich bis sie mich eines Tages dabei […]

Lies das 1 x abgesenft