Na, da schau her !

Gestern kurz vor Sieben

Gestern kurz vor Sieben

Bild: Pixabay/Alex   Es waren insgesamt siebzehn Menschen aus drei oder vier Familien, alles Rumänen. Wir kassierten die Ausweise ein und versuchten ihnen in Englisch klar zu machen, dass wir ihren gesamten, faktisch wertlosen Besitz jetzt einkassieren und den Platz räumen. Insgesamt standen wir mit fünf oder sechs Cleanern und genauso vielen Polizisten unter der Brücke und sahen ihnen beim Packen zu. Sie nahmen es […]

Lies das 1 x abgesenft

Keine Leuchte weit und breit

Keine Leuchte weit und breit

In erster Linie war da Nebel. Immer dieser Nebel – nie klare Sicht auf die Dinge. Von der ersten Schulklasse an war er so dicht und undurchdringlich, dass man in dieser Suppe noch nicht mal seinen direkten Nachbarn sah. Gleichzeitig hatte ich eine erfüllte und wunderschöne Kindheit, solange sie nichts mit Schule zu tun hatte. Es ist mir, als ob der Nebel immer aufzog, wenn […]

Lies das Senf dazu

DAS wird man ja wohl noch sagen dürfen!

DAS wird man ja wohl noch sagen dürfen!

Drei oder vier mal Jugend-Zeltlager mit Vierzehn. Jedes Mal das Gleiche. Anfangs kommt man mit Schlafsack und Tasche auf der Wiese an, setzt sich und Wer bist Du und Was machst Du am liebsten und Welche Musik hörst Du? Das war überhaupt immer am Wichtigsten. Wie definierst Du Dich über das, was Du hörst? Und wenn das Mädchen süß war und die Jungs gerade nicht […]

Lies das 1 x abgesenft

Nachruf auf ein Klasseweib

Nachruf auf ein Klasseweib

Sonntagmorgens stand ich immer halbnackt auf dem Flur drei Türen weiter und klopfte   Komm rein rief sie und ich kroch unter ihre Decke klemmte mich an ihren warmen Arsch und umarmte sie   Wir redeten nicht viel drum rum kuschelten uns ein und sahen uns dann den großen grünen Waldbär in Janoschs Traumstunde an   Sie genoss dass ich ihre Brüste streichelte aber erwiderte […]

Lies das 1 x abgesenft

Abschied von Ben

Abschied von Ben

Ich träumte mal was echt Seltsames. Nicht, dass es mir an originellen Träumen mangelt. Ich bin sehr kreativ drin. Oft passieren die wundersamsten Stories mit so viel Handlung und Action, dass ich mich morgens kaum noch an alles erinnern kann, was schade ist. Wenn es irgendwem gelingen würde, den ganzen Mist abzuzapfen – so viel Fantastisches kann man sich einfach nicht aus den Fingern schreiben! […]

Lies das Senf dazu

Les aventures marocaines

Les aventures marocaines

Aus den marokkanischen Tagebüchern. Teil 1. Die Delphine hatten ihren Spaß daran, die Fähre zu begleiten. Zu zweit, zu dritt oder zu viert hüpften sie in den Wellen auf und ab. Schnellten wie die Pfeile aus den Wellen. Hoch den Arsch. Und mit Karacho wieder zurück. Platsch! Und gleich nochmal. „Wenn wir nur irgendwas so gut könnten, wie die da schwimmen“, sagte ich zu Paul. […]

Lies das 2 x Senf & Ketchup

Easy Money

Easy Money

Ich fand den Job über die Jobbörse an der Uni. Es klang nach leicht verdientem Geld. „Entrümpelung. Zwanzig Mark die Stunde, zwei Mann“, stand da. Ich rief den bärenstarken Kalle an, weil der es schaffte, sogar Waschmaschinen alleine zu tragen. Mit ihm würde ich das locker schaffen. Dann besorgten wir uns einen Transporter und fuhren zum Vermieter. „Hier ist die Adresse und hier sind die […]

Lies das Senf dazu

Cornelia

Cornelia

Bis zur Grundschule waren es jeden Tag drei Kilometer. Nichts gegen das, was unsere Eltern zu ihrer Zeit hinter sich brachten. Aber ich lief den Schulweg schon als Sechsjähriger allein, jeden Morgen. Ich schreibe das, weil ich seit zwanzig Jahren keinen Grundschüler mehr habe alleine rumlaufen sehen. Ich steckte das Pausenbrot ein, das meistens aus einer Rühreier-Stulle bestand und lief am Marktplatz an der Erdgeschosswohnung […]

Lies das Senf dazu

Wir sind vom FCS

Wir sind vom FCS

ALLE Bilder sind aus dem obigen Buch von Paul Burgard/ Ludwig Linsmeyer „90 Minuten“ – Mit Ferdi Hartung in die Bundesliga. Teil 2: 1. FC Saarbrücken, im Echolot Verlag erschienen, das Copyright liegt beim Verein zur Förderung des Landesarchivs Saarbrücken, 2014, ISBN: 978-3-945087-01-5, 508 Seiten, www.landesarchiv.saarland.de In diesem Bild grätscht Jovan Acimovic in seinem vielleicht besten Spiel beim 6:1 gegen Bayern Kalle Rummenigge ab   […]

Lies das 1 x abgesenft

Neulich in der U5

Neulich in der U5

Es war mitten im Feierabendverkehr die Ubahn war brechend voll Ich entdeckte einen Platz auf der Bank und quetschte mich rein   Als ich mich eingerichtet hatte und die Ubahn wieder fuhr senkten sich die Blicke der anderen wieder auf die Bildschirme   Die Frau links von mir sah erschöpft aus und reihte bunte Kugeln aneinander die dann verschwanden   Ständig kamen neue Kugeln an […]

Lies das Senf dazu