Nachruf auf ein Klasseweib

Nachruf auf ein Klasseweib

Sonntagmorgens stand ich immer

halbnackt auf dem Flur

drei Türen weiter

und klopfte

 

Komm rein rief sie und ich

kroch unter ihre Decke

klemmte mich an ihren warmen Arsch

und umarmte sie

 

Wir redeten nicht viel drum rum

kuschelten uns ein

und sahen uns dann den großen grünen Waldbär

in Janoschs Traumstunde an

 

Sie genoss dass ich ihre Brüste streichelte

aber erwiderte es nie

weil sie wusste zu was es führt

und das wollte sie nicht

 

Sie hielt mit nichts zurück

was ihr in den Sinn kam

begeisterte sich für alles

liebte die Philosophen

hatte Locken für drei

und Temperament für fünf

ihre Augen fesselten jeden

sie konnte reden wie ein Wasserfall

und sie hörte nur zu

wenn man was Wichtiges sagte

alles andere vergaß sie wieder

und ihr Lachen war laut

und herzlich

und unüberhörbar

 

Manchmal schrie sie vor Wut

und manchmal vor Freude

man war nie sicher

was als Nächstes kam

 

Sie fuhr einen ausgedienten VW-Bus

da stand original italienisches Eis drauf

Wir alberten damit manchmal rum

dann klappte sie den Verkaufstresen aus

und erzählte mir gegen ein gutes Glas Rotwein

und einen Kuss

von den Büchern die sie gefressen hatte

die lagen da alle drin

 

Eines Tages wurde sie schwanger

nicht von mir

aber sie erzählte es niemand

weil sie die Tochter eines Sizilianers war

 

Sie las Schopenhauer Kant und Voltaire

aber keiner von denen rettete sie

vor ihrer Familie

und weil es eine Schande war

ein uneheliches Kind auszutragen

trank sie eine halbe Cognacflasche

fuhr mit dem Fahrstuhl in den Zehnten

und sprang runter

 

Als ich am anderen Tag davon erfuhr

lief ich zu der Stelle

wo sie auf dem Rasen aufschlug

und fand eine große Delle

im blutverklebten Gras

 

Oben spielte jemand

leise Querflöte

während ich weinte

 

Ich habe ihr Grab nie gefunden

obwohl ich dafür bis nach Sizilien reiste

 

Jetzt liegen ihre Knochen

und ihr runder Arsch

und ihre schönen Brüste

schon fünfunddreißig Jahre

in irgendeiner Grube

und

ich

kann sie

immer noch

lachen hören

 

 

 

 

*************

 

One response to “Nachruf auf ein Klasseweib”

  1. Stolp sagt:

    Eine wunderbare Liebeserklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.