Frühling in Paris – Fünfzig Lieblingsbilder

 

4 Kommentare

  1. Ingeborg Ohligschäger

    Wo findet man noch so liebevolle alte romantische Geschäfte und Gallerien? Sehr, sehr schön. Wusste nicht, dass Jean-Paul Sartre und Simone Beauvoir in einem Grabe liegen. Man sieht, dass der Fotograf sich viel Zeit gelassen hat für die netten Einzelheiten. Paris ist stets voller Touristen und man sieht kaum welche – toll. Inge  

  2. Lieber Klaus,

    Dein Webprojekt begeistert mich immer wieder aufs Neue. Die Fotos aus Paris sind herrlich, nicht minder interessant und gut geschrieben alle die Texte auf Deiner Seite. Der Leser und Betrachter merkt, dass Du mit Hingabe bei der Sache bist, denn dieses Projekt ist authentisch.

    Herzliche Grüße

    Natascha

Schreibe einen Kommentar zu Natascha Bingenheimer Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.